an Architekturoberflächen, Wandmalereien, plastischen Applikationen, gefassten Holzobjekten, stichprobenartige Sondierungen und umfassende Befundungen, Bestands-, Zustands- und Schadenserfassung, Erfassung von Veränderungen am Objekt (Hinzufügung, Änderung, Entfernung), Erkundung von technologischen Merkmalen des Werkprozesses an Denkmalobjekten, Entnahme von Materialproben sowie Analyse der Proben (z.T. als Fremdleistung in Fachlaboren),
Schadenskartierung Register 3, Südwand
Dokumentationsleistungen Erstellung von Bestands- und Untersuchungsdokumentationen, Kartierungsleistungen, Dokumentationsfotografie (digital, analog) digitale Bildverarbeitung und Dokumentenmanagement,
Voraussetzungen eigene Atelier- Büro- und Werkstattflächen (ca. 200 m²) Werkzeuge und Geräte für Befundung und Ausführung Mikroskopieausrüstung Fotoausrüstung (Nikon) einschl. Beleuchtung (u.a. bicolor LED- Leuchten HighCRI) PC und TabletPC Windows x64 Softwareausstattung für CAD, AVA, Bildverarbeitung und DTP, metigoMap®-Kartierungssoftware, DAM, MS Office (aktuelle Version)
Untersuchungen dienen der Ermittlung des vorhandenen, häufig verdeckten Bestandes an denkmalwerter Ausmalung oder Ausstattung, aber auch der gründlichen Erfassung von Schadensbildern, Schadensumfang und  Schadensursachen. Untersuchungen bilden die Grundlage für jede Planung einer weiterführenden konservatorischen oder restauratorischen Maßnahme. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden in qualitativ hochwertiger Form dokumentiert.
Restaurierung ist ein Prozess aus Erkundung, Bewertung und Handlung. Mit Hilfe der Restaurierung können historische Gegenstände erhalten, ihre Wahrnehmung und Wertschätzung gefördert werden.
© Rähmer 2018
UNTERSUCHUNG
Referenzen hier entlang ….
Konzeptionen gründen sich auf den Erkenntnissen der Bestandserfassung und enthalten Angaben zu den Techniken und Methoden für die Erreichung des Konservierungs- oder Restaurierungszieles. Dieses Ziel wird individuell für jede Restaurierungsaufgabe ermittelt und in der Konzeption verankert. Bei größeren Restaurierungsvorhaben wird die Konzeption zum Bestandteil der denkmalpflegerische Zielstellung.
KONZEPTION
Auswertung vorhandener Untersuchungsergebnisse, Formulierung von Zielstellungen, theoretische und praktische Variantenprüfung, Erstellung von Testreihen, Anlegen von Musterflächen, Ausführungsplanung und Erstellung von Leistungsverzeichnissen, Erstellung von Wartungs- und Pflegeplänen. BERATUNG zum Bestandsmonitoring, zu Klimaplanungen, zu Notfallplanungen.
Reinigungsarbeiten, Bekämpfung von schädigenden Organismen, Konsolidierung von Putz, Stuck, Holz, Farbfassungen und Malereibestand, Kittungen und Ergänzungen an Trägerschichten, Kittungen, Ergänzungen und Retuschen an Malschichten, Rekonstruktion von Farbfassungen, Ornamentierungen, Blattvergoldungen und Malerei nach Befund/ Vorlage
AUSFÜHRUNG
© Rähmer 2018
an Architekturoberflächen, Wandmalereien, plastischen Applikationen, gefassten Holzobjekten, stichprobenartige Sondierungen und umfassende Befundungen, Bestands-, Zustands- und Schadenserfassung, Erfassung von Veränderungen am Objekt (Hinzufügung, Änderung, Entfernung), Erkundung von technologischen Merkmalen des Werkprozesses an Denkmalobjekten, Entnahme von Materialproben sowie Analyse der Proben (z.T. als Fremdleistung in Fachlaboren),
Dokumentationsleistungen Erstellung von Bestands- und Untersuchungsdokumentationen, Kartierungsleistungen, Dokumentationsfotografie (digital, analog) digitale Bildverarbeitung und Dokumentenmanagement,
Voraussetzungen eigene Atelier- Büro- und Werkstattflächen (ca. 200 m²) Werkzeuge und Geräte für Befundung und Ausführung Mikroskopieausrüstung Fotoausrüstung (Nikon) einschl. Beleuchtung (u.a. bicolor LED- Leuchten HighCRI) PC und TabletPC Windows x64 Softwareausstattung für CAD, AVA, Bildverarbeitung und DTP, metigoMap®-Kartierungssoftware, DAM, MS Office (aktuelle Version)
Untersuchungen dienen der Ermittlung des vorhandenen, häufig verdeckten Bestandes an denkmalwerter Ausmalung oder Ausstattung, aber auch der gründlichen Erfassung von Schadensbildern, Schadensumfang und  Schadensursachen. Untersuchungen bilden die Grundlage für jede Planung einer weiterführenden konservatorischen oder restauratorischen Maßnahme. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden in qualitativ hochwertiger Form dokumentiert.
Restaurierung ist ein Prozess aus Erkundung, Bewertung und Handlung. Mit Hilfe der Restaurierung können historische Gegenstände erhalten, ihre Wahrnehmung und Wertschätzung gefördert werden.
UNTERSUCHUNG
Referenzen hier entlang ….
Konzeptionen gründen sich auf den Erkenntnissen der Bestandserfassung und enthalten Angaben zu den Techniken und Methoden für die Erreichung des Konservierungs- oder Restaurierungszieles. Dieses Ziel wird individuell für jede Restaurierungsaufgabe ermittelt und in der Konzeption verankert. Bei größeren Restaurierungsvorhaben wird die Konzeption zum Bestandteil der denkmalpflegerische Zielstellung.
KONZEPTION
Auswertung vorhandener Untersuchungsergebnisse, Formulierung von Zielstellungen, theoretische und praktische Variantenprüfung, Erstellung von Testreihen, Anlegen von Musterflächen, Ausführungsplanung und Erstellung von Leistungsverzeichnissen, Erstellung von Wartungs- und Pflegeplänen. BERATUNG zum Bestandsmonitoring, zu Klimaplanungen, zu Notfallplanungen.
Reinigungsarbeiten, Bekämpfung von schädigenden Organismen, Konsolidierung von Putz, Stuck, Holz, Farbfassungen und Malereibestand, Kittungen und Ergänzungen an Trägerschichten, Kittungen, Ergänzungen und Retuschen an Malschichten, Rekonstruktion von Farbfassungen, Ornamentierungen, Blattvergoldungen und Malerei nach Befund/ Vorlage
AUSFÜHRUNG
RESTAURIERUNG
RESTAURIERUNG